Red Bull Extra 300 LP

von Flitework, www.eflight.ch 

Masse:
Spannweite:   1730mm
Länge: 1580mm über Spinner
Gewicht: Fluggewicht: 3815g
Bausatz: 2025g (ohne Kleinteile, wie Schrauben usw.)
 
Antrieb:
Motor: Scorpion 4025-16 (Kv 332 U/V, 14 Poler)
Regler Jeti Spin 99 (Timing 24°)
Propeller: APC E 18x10" oder APC E 18x8"
Akku: Hyperion LiteStorm 2100 8s2p
Spannung: 27V
Strom: 83A (18x10") bzw. 72A (18x8")
Standschub: ca. 9.0kg bzw. ca. 7.8kg
Drehzahl: 8080 U/min
Flugzeit: 8...12min
 
Weitere Details:
Empfänger: Futaba R617FS (2.4GHz)
Empfängerversorgung: 2x Hyperion TiCool BEC (5.6V, 4A / max.5A, 25g)
Doppel-BEC: Parallel geschaltet und mit Shotky Diode entkoppelt
Servos: Hyperion Atlas:
Q: 2x HP-DS20FMD (7.0/8.2 kg/cm, 53g)
H: 2x HP-DS16FMD (4.5/5.5 kg/cm, 29g)
S: 1x HP-DS20UMD (11.6/13.8 kg/cm, 53g)
Ausschläge/Expo: H: +72/-52mm, 75%
Q: +/-52mm, 65%
S: +/- 130mm. 40%
Schwerpunkt: 125...130mm von Nasenleiste
 
Anmerkung:
Bausatz: Sehr gute Qualität, schöne Verarbeitung, Heckfahrwerk könnte 
besser gelöst werden (analog Sebart oder Hyperion).

Mein Baubericht ist im FMT 2/10 erschienen.

Änderungen:

Spinner von Aeronaut (70mm, 7258/54) - 40g statt 66g
Robbe Ultraleichträder 76mm - 31g statt 68g
CFK Steckung 620x18x16mm pullwinding - 48g statt 73g
Entlüftung im Rumpf +5g
Motorträger -25g
Pilot +3.4g
Das Fahrwerk ist z.Z. noch original
 


Aeronaut- / Originalspinner       Entlüftung im Rumpfboden           Antrieb mit Motorträger


meine 3 jährige Tochter als Pilot

Bild von Flitework
zurück zur Übersicht

© by Markus Müller